Hundeführerschein2020-06-11T12:29:44+00:00

Sachkundeprüfung gem. § 3 Abs. 3 NHundG für Niedersachsen

Hundehalter/innen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Gesetz nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

Ausgenommen sind Hundehalter, die innerhalb der letzten 10 Jahre vor dem 01.07.2013 nachweislich mindestens 2 Jahre ununterbrochen einen Hund gehalten haben.

Die Prüfung erfolgt über einen theoretischen Teil 45 min. (computergestützt) und einem praktischen Teil 60 min.

Der praktische Teil muss nicht zwangsläufig mit dem eigenen Hund abgelegt werden.

Die Prüfung besteht aus 11 Prüfungssituationen. Geprüft werden die Situationen im ablenkungsarmen Bereich und im verkehrsöffentlichen Raum. Prüfungsinhalte sind u.a. Sitz/Platz/Fuss, Leinenführigkeit und verschiedene Begegnungssituationen.

Der praktische Teil der Prüfung kann erst nach Bestehen des theoretischen Teils absolviert werden.

Auch eine Kennzeichnung durch ein Chipimplantat und eine bestehende Haftpflichtversicherung sind seit 01.07.2012 Pflicht.

Kosten:

Theoretischer Teil (Computergestützt): 40 €

Praktischer Teil: 50 €

Für die Teilnahme an der praktischen Prüfung muss der Hund über einen gültigen Impfschutz verfügen und Haftpflichtversichert sein. Die Identität des Hundes muss über die Chipnummer nachgewiesen werden.

Informationen zur Sachkunde

https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/themen/tiergesundheit_tierschutz/tierschutz_allgemein/mit-dem-zentralen-register-und-dem-sachkundenachweis-sind-ab-01072013-alle-regelungen-des-hundegesetzes-in-kraft-93854.html

Termine nach Absprache: 015209049592

Pruefungsordnung Theoretische Pruefung

Prüfungsordnung Praktische Prüfung